„Dazwischen“

„Dazwischen“ ist eine Installation, die sich mit dem Zwischenraum und dem beschäftigt, das sich nicht auf den ersten Blick erschliesst.

 

Naturkunst al castel

Eine Ausstellung von 7 Landart Künstlern im Naturschutzgebiet Torre Belvedère hoch oben auf dem Malojapass.

Urs Becker, Yvonne Christen-Vagner, Vera Dzubiella, Norma Gianera, Niklas Göth, Kari Joller, Elena Milani, Richard Zürcher, 4 regionale Schulklassen.

 

 


Mit der in der Ausstellung „Naturkunst al Castel“ entstandenen Arbeit möchte ich mich der Poesie der Landschaft annähern. Zwei sich gegenüberliegende Wellenlinien aus Haselstecken aus der nahen Umgebung greifen in einem Halbrund ineinander und öffnen sich zu einem Innenraum, sie verengen sich um dann jede auf ihre Art und Weise sich von einander zu entfernen. Dabei öffnen sie sich zu einem weiteren Raum, in dem eine kleine Insel mit verspielten andersfarbigen kurzen Stecken in hohem Grass entsteht und den Raum beansprucht.

 

Angeregt durch den speziellen Platz im Naturschutzgebiet des Torre Belvedère auf dem Maloja, entstand diese Arbeit und möchte den Blick des Betrachters auf sich ziehen und ihn gleichzeitig auf die dahinter liegenden Bergspitzen leiten, um ihm die Poesie dieser Landschaft zwischen Schroffen Felsen und lieblichen Blumen zu eröffnen.

 

Mit der Arbeit „Dazwischen“ möchte ich auch auf den Ort, oben auf dem Malojapass eingehen und ihn als eine Passage dazwischen, zwischen der windigen ausgedehnten Ebene der Sliserseen und dem lieblichen Bergell erklären.

 

Mit meiner Installation möchte ich visuell eine Verbindung schaffen und dem Betrachter einen Zwischenraum präsentieren und ihn einladen diesen zu nutzen.

 

 

 


Impressionen von der Arbeit